Berichte & Stellungnahmen

Campact wurde angezündet

30.1.2018   Ein Brandanschlag zerstört fast alles, womit Campact Demos und Aktionen gestaltet. Es ist der bisher dunkelste Tag in der Geschichte der Bürgerbewegung. Zur Lage schreibt Felix Kolb, Campact-Vorstand: Es stinkt nach Ruß und Rauch. Unter meinen Füßen knirscht Glas. Die Fenster und Türen – nur noch traurige Löcher. Das Dach ist fast weg – ich kann den Himmel sehen. Alles ist kaputt. Verbrannt, ruiniert, zerstört.

CDU Heidelberg kritisiert Umgang mit TFA-Einleitung in den Neckar

Minister Hauk soll Landesregierung über Unmut in Heidelberg informieren

29.1.2018   Der CDU Kreisverband Heidelberg hat sich wegen der erhöhten Trifluoracetat (TFA)-Werte im Grundwasser und der damit verbundenen Erhöhung der Trinkwasserkosten an den nordbadischen CDU-Vorsitzenden und Minister Peter Hauk gewandt. „Wir haben unseren Unmut über diesen Vorgang zum Ausdruck gebracht und um Unterstützung sowie Thematisierung in Stuttgart gebeten.

stern online: Kostenexplosion und Sicherheitsrisiko - Stuttgart 21 ist rational nicht mehr erklärbar

27.1.2018   Der unterirdische Bahnhof in Stuttgart soll jetzt 8,2 Milliarden Euro kosten. Und erst 2025 in Betrieb gehen. S21 läuft komplett aus dem Ruder: planerisch, finanziell, strukturell. Zeit, den Verstand wieder einzuschalten.
Ein Kommentar von stern-Autor Luik (stern online vom 25. Januar 2018 17:17 Uhr)

SPD-Mitgliederversammlung: Betriebshof soll am Standort erneuert werden

25.1.2018 awl   Der Betriebshof soll nicht auf die Grünfläche Großer Ochsenkopf verlegt werden, so der Beschluss einer Mitgliederversammlung der SPD zur Stadtentwicklung in Bergheim. Diese Grünfläche, die zur Zeit im Flächennutzungsplan als Gewerbegebiet ausgewiesen ist, soll umgewidmet  und aufgewertet werden.

Spiegel online: Neue Berechnung der Deutschen Bahn für Stuttgart 21

25.1.2018   Die Bahn macht eine neue Rechnung für Stuttgart 21 auf: Der Finanzierungsrahmen des Projekts könnte nach SPIEGEL-Informationen auf rund 8,2 Milliarden Euro steigen, der Eröffnungstermin sich um ein weiteres Jahr auf 2025 verschieben. Der Aufsichtsrat der Deutschen Bahn will am Freitag über die Zukunft des umstrittenen Großprojekts Stuttgart 21 entscheiden.

SPD OV Bergheim: Ergebnispapier der Veranstaltungsreihe „FOKUS BERGHEIM“

Ergebnisse FOKUS Bergheim
a) Steigerung der Lebensqualität in Bergheim
- Bergheim braucht qualitative Wohn- und Aktivräume und grüne Natur, die Ruhe und Abgeschiedenheit ermöglicht. Die einzigen grünen Räume sind derzeit der Penta-Park und der große Ochsenkopf. Diese sollen erhalten und aufgewertet werden. Im Raum stand auch die Frage, ob der „Alfons Beil Platz“ zumindest zeitweise genutzt werden kann (derzeit ein Parkplatz).

Bunte Linke: Schulsanierung vor Großsporthalle

26.1.2018    „Es ist wichtiger, zuerst die Schulen instand zu setzen, bevor die Stadt Großprojekte auf den Weg bringt. Selbst wenn diese vielleicht wünschenswert sind, aber nicht zur notwendigen städtischen Infrastruktur gehören“, so Stadträtin Hilde Stolz. Die Klagen von Lehrern und Eltern, dass Schulsanierungen als Sparlösungen, nur teilweise und mit jahrelanger Verzögerung durchgeführt werden, sprächen Bände. Jetzt hat sich der Gesamtelternbeirat der Heidelberger Schulen eingeschaltet. Er fordert in einem offenen Brief an Gemeinderat und Stadtspitze eine transparente und verlässliche Planung,

Stadt HD: Die Heidelberger Ferienangebote 2018 sind online

Alljährlich mehr als 400 Angebote für Kinder und Jugendliche in den Schulferien

Ein Blick in die Heidelberger Feriensuchmaschine lohnt sich: Schon jetzt sind auf www.heidelberg.de/ferienangebote mehr als 300 Ferienangebote für Kinder und Jugendliche zu finden, die Abwechslung und Spaß für alle Schulferien 2018 garantieren.

Betriebshof: Bezirksbeiräte entscheiden für Standort Bergheimer Straße

18.1.2018 awl   Die Bezirksbeiräte von Bergheim und Wieblingen votierten jeweils mit deutlicher Mehrheit dafür, den jetzigen Standort beizubehalten und den Betriebshof nicht auf den Großen Ochsenkopf zu verlagern. Für den Großen Ochsenkopf soll eine Änderung des Flächennutzungsplanes eingeleitet werden. Er soll als Grünfläche und Biotop erhalten bleiben.
[Fassadengestaltung rnv-Betriebshof, Bergheimer Straße, Heidelberg - Planungsgruppe Gestering | Knipping | de Vries - Westfassade]            

Gesamtelternbeirat der Heidelberger Schulen: Offener Brief wg. Schulsanierungen

18.1.2018   Offener Brief an OB und Gemeinderat: Schulsanierungen und Modernisierung an Heidelberger Schulen
Heidelberg hat zahlreiche Großprojekte zu stemmen, und wir Eltern sind dankbar, dass sich die Stadt Heidelberg hier sehr stark engagiert. Herausforderungen wie die Umsetzung der Brandschutzmaßnahmen, der Digitalisierung sowie des Umgangs mit Heterogenität / Ganztag / Differenzierung / Inklusion / Schulsozialarbeit seien genannt. Diese Herausforderungen sind nicht nur, aber vor allem finanzieller Art.

DeKom: Spitzenverbände fordern: Grundsteuer muss gerechter werden

18.1.2018   Kommunale Spitzenverbände fordern Grundsteuerrefom
Die kommunalen Spitzenverbände erwarten von der neuen Bundesregierung und den Ländern eine möglichst umgehende Reform der Grundsteuer. Hintergrund der Forderung ist der Beginn einer Verhandlung am 16. Januar vor dem Bundesverfassungsgericht, in deren Verlauf das Gericht prüfen will, ob die Regelungen zur Grundsteuer noch verfassungsgemäß sind. Deshalb müssten bei einer Regierungsbildung im Bund bereits die richtigen Weichen gestellt werden, ...

Jusos, Hilde Matthies, Marco Bülow u.a.: Berliner Erklärung gegen eine Große Koalition - Unterschriftenaktion

Wir Unterzeichnerinnen und Unterzeichner, Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten aus der Basis, aus den Ortsvereinen und Fraktionen in Bund, Ländern und in Europa, Sympathisantinnen und Sympathisanten, Unterstützerinnen und Unterstützer, Wählerinnen und Wähler der SPD, fordern die Delegierten des Bundesparteitages am 21. Januar 2018 auf,

Heidelberger Bündnis für Demokratisierung der Digitalisierung gegründet

17.1.2018   Im Jahr 2018 tritt das wichtige Zukunftsprojekt der Digitalisierung in Heidelberg in eine entscheidende Phase. Es steht viel auf dem Spiel, denn das Projekt wird zu tiefgreifenden Veränderungen des städtischen Zusammenlebens und der kommunalen Dienstleistungen führen. Die Stadt darf dabei nicht die Kontrolle über die Steuerung ihrer Aufgaben an Technologiekonzerne verlieren.

Jusos Heidelberg lehnen eine erneute Große Koalition vehement ab

17.1.2018   Am 20. November 2017, nach der Aufkündigung der so genannten Jamaika-Verhandlungen, hat der SPD-Parteivorstand einstimmig beschlossen, dass die SPD für eine erneute Koalition mit der Union nicht zur Verfügung steht. Nach Einschätzung der Heidelberger Jungsozialist*innen hat sich nichts an der Situation geändert, was eine Abkehr von dieser Haltung rechtfertigen würde.

SZ: 400 Demos und kein Ende in Sicht

16.1.2018   Von Josef Kelnberger: In Stuttgart demonstrieren die Gegner von Stuttgart 21 zum 400. Mal. - Der Widerstand gegen die Tieferlegung des Hauptbahnhofs hat die Republik verändert und einen Machtwechsel in Baden-Württemberg herbeigeführt. - Ein Ende des Widerstands ist nicht in Sicht.

[Rund 3000 Teilnehmer waren auf der 400. Demonstration gegen S 21, darunter auch wieder ein Dutzend Heidelberger.]

Musik: Chain of Fools „Der Pofalla-Song“

RNZ: Völkerkundemuseum: Ehrenbürger? "Würzner habe Andeutungen gemacht"

Ein Artikel in der FAZ stellt knackige Thesen auf - Stadt sichert mit Darlehen den laufenden Betrieb

14.1.2018   Von Anica Edinger: 14 Monate dauert der Streit um das Völkerkundemuseum nun schon an - und mittlerweile hat er es auch in die überregionale Berichterstattung geschafft. Das Feuilleton der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" nimmt sich auf einer ganzen Seite in der Ausgabe vom 27. Dezember 2017 des Themas an - und referiert die komplette Geschichte: Wie Museumsleiterin Margareta Pavaloi seit November 2016 um mehr Zuschüsse für ihr Museum im denkmalgeschützten Palais Weimar in der Hauptstraße 235 kämpft,

Aktionsbündnis Bergheim West: Grünfläche am Großen Ochsenkopf erhalten

14.1.2018  awl   „Der jetzige Standtort des Betriebshofes ist aus betriebstechnischen, aber auch aus wirtschaftlichen Gründen besser geeignet als der Große Ochsenkopf“, so Verkehrsingenieurin Karin Weber für das Aktionsbündnis  Bergheim West. „Es ist nicht notwendig, die ökologisch und klimatisch wichtige Grünfläche dafür zu opfern.“

Stadt HD: Betriebshof - Stadtverwaltung schlägt Verlagerung auf den Großen Ochsenkopf vor

EBM Odszuck: „Stadtplanerisch und wirtschaftlich die beste Lösung“ / Gremien diskutieren ab 17. Januar
Der künftige Standort des Betriebshofs ist ab dem 17. Januar 2018 Thema in den gemeinderätlichen Gremien. Entsprechend des Gemeinderatsbeschlusses von Februar 2017 hat die Stadtverwaltung mit Unterstützung eines externen Planungsbüros ein Entwicklungskonzept Bergheim-West erarbeitet. Dessen erste Ergebnisse liegen nun vor:

Sonnenseite: Fleischatlas 2018 – Rezepte für eine bessere Tierhaltung

11.1.2018   Kein anderer Sektor trägt so massiv zum Verlust der Artenvielfalt, der Rodung von Wäldern und der Zerstörung unseres Klimas, der Gefährdung unserer Gesundheitssysteme und zum Leid der Tiere bei wie die industrielle Fleischproduktion. Die Folgen sind wissenschaftlich belegt und Land auf und ab diskutiert. Jetzt ist es höchste Zeit zu handeln:

ADFC: Spaß auf dem Rad

8.1.2018   Das Jugendprogramm 2018 des ADFC Rhein-Neckar/Heidelberg ist da
Ab sofort ist das Jugendprogramm 2018 des ADFC Rhein-Neckar/Heidelberg erhältlich: als Faltblatt im Zentrum für umweltbewusste Mobilität ZuM, Kurfürsten-Anlage 62, gegenüber vom Heidelberger Hauptbahnhof oder im Internet als PDF unter www.adfc-bw.de/heidelberg.

Seiten