Corona Pandemie

Stadt HD: Corona-Pandemie: Begrenzung privater und öffentlicher Treffen auf maximal zehn Personen

Maskenpflicht weiter im Fußgängerbereich Altstadt, auf Bismarckplatz, Bahnhofsvorplatz und Märkten

19.10.2020   Die baden-württembergische Landesregierung hat aufgrund der hochdynamischen Entwicklung der Infektionszahlen mit dem Coronavirus die 3. Pandemiestufe ausgerufen.

OB Würzner: „Gemeinsam haben wir es jetzt in der Hand, die Infektionszahlen wieder einzudämmen“

16.10.2020   In einem offenen Brief wendet sich Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner aufgrund der aktuell gestiegenen Corona-Infektionen an alle Heidelberger Bürgerinnen und Bürger. „Diese Entwicklung ist kritisch. Gemeinsam haben wir es jetzt in der Hand, die Infektionszahlen wieder einzudämmen. Hierfür möchte ich Sie alle um Ihre Mithilfe bitten.“

Innenminister äußert sich zum Ankunftszentrum: So viel wollte der OB gar nicht wissen

14.6.2020  Arnulf Weiler-Lorentz

OB Würzner hat bei der Landesregierung angefragt, ob für den Bau des Ankunftszentrums für Flüchtlinge von seiten des Landes Geld zur Verfügung stehe. Kritiker des Baus im Gewann Wolfsgärten hatten eingewandt, im Landeshaushalt sei gar kein Geld eingestellt, eine Entscheidung sei z.Z. nicht nötig. Innenminister Thomas Strobel bestätigte Würzner, dass die Finanzierung gesichert sei. Planungsmittel seien vorhanden, Mittel im Landeshaushalt könnten erst eingestellt werden, wenn eine Planung vorliege.

Der Standort Wolfsgärten ist nach einer ausführlichen Diskussion mit der Stadt als Kompromiss für einen neuen Standort akzeptiert worden,  fährt Strobl dann aber fort. Auch für ein Zentrum mit einer Belegung mit 2 000 Personen im Normalbetrieb müsse in den Wolfgärten aber sehr verdichtet gebaut werden, um den Bedürfnissen der Flüchtlinge unter den neuen Anforderungen der Corona-Pandemie gerecht zu werden

abgeordneten watch: Das interne Strategiepapier des Innenministeriums zur Corona-Pandemie

19.4.2020   Das Bundesinnenministerium hat vor einiger Zeit ein Strategiepapier ausgearbeitet, in dem es u.a. um eine mögliche Veränderung in der Regierungskommunikation zur Corona-Pandemie geht. Zahlreichen Medien liegt das Dokument zwar vor, doch sie zitieren daraus nur auszugsweise – veröffentlichen tun sie es nicht. Auch das Innenministerium selbst machte das Dokument bisher nicht zugänglich.

RSS - Corona Pandemie abonnieren